Donnerstag, 21. Juli 2011

Mädchen mit Regenschirm erstochen - 14-jährige stirbt auf Schulhof

Mädchen mit Regenschirm erstochen - 14-jährige stirbt auf Schulhof: Was auf einem Schulhof in Delbrück (NRW) geschehen ist, ist kaum zu begreifen. Ein 14-jähriges Mädchen wurde beim Rumalbern von einem kaputten Regenschirm getroffen und von diesem erstochen. Sie verstarb an den Folgen der Verletzung.

Der Schulhof der Grundschule ist abends ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche, so war auch die 14-jährige Sandra gern dort. Es wird geredet, rumgealbert und so entdeckten die Jugendlichen offenbar einen Regenschirm auf dem Hof. Den warfen sie herum, bis er kaputt ging und nur noch der Holzgriff und die spitze Schirmstange übrig sind.

Ein 17-jähriger will den kaputten Regenschirm daraufhin auf das Dach der Grundschule werfen, verfehlt dieses jedoch und trifft stattdessen die 14-jährige, welche vor der Tür sitzt, der Schirm bohrt sich in ihren Körper.

Obwohl einer der Jugendlichen sofort den Notarzt verständigt und die anderen Erste Hilfe leisten, überlebt Sandra den Unfall letztlich nicht. Mit einem Hubschrauber wurde sie ins Krankenhaus geflogen, verstarb dort aber wenig später an der schlimmen Verletzung.

Die Jugendlichen, die Zeugen des schrecklichen Unfalles wurden, werden nun psychologisch betreut. Die Polizei geht währenddessen von einem tragischen Unglücksfall aus. Tötungsabsichten lägen nicht vor.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...