Montag, 25. Juli 2011

Mobile World Congress bleibt bis zum Jahr 2018 in Barcelona

Mobile World Congress bleibt bis zum Jahr 2018 in Barcelona: Der Mobile World Congress gilt als die wichtigste und größte Mobilfunkmesse der Welt. Bislang fand diese in der spanischen Hafenstadt Barcelona (zuvor in Cannes) statt. Dies wird auch für die kommenden sechs Ausgaben der Messe so bleiben. Dies gab der Branchenverband GSM Association (GSMA) bekannt.

Die GSMA ist Ausrichter des Mobile World Congress. Der Vertrag mit Barcelona wäre im Jahr 2012 ausgelaufen. Eine pauschale Verlängerung sollte es nicht geben. Daher wurde der Veranstaltungsort des MWC neu ausgeschrieben.

Insgesamt 30 Städte hatten sich daraufhin als Veranstalter beworben. Am Ende standen noch Barcelona, Mailand, Paris und München zur Wahl. Barcelona setzte sich durch und München, Paris und Mailand gingen letztendlich leer aus.

Im vergangenen Jahr erfreute sich die Messe großen Interesses. 60.000 Teilnehmer aus 200 Ländern sollen die Stände von 1.400 Ausstellern besucht haben. Für die Zukunft der Messe sollen auch mehr und mehr Privatbesucher angelockt werden. Bisher standen dem relativ hohe Eintrittspreise entgegen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...