Donnerstag, 7. Juli 2011

München bekommt Olympia-Absage: Winterspiele 2018 gehen nach Pyeongchang

München bekommt Olympia-Absage: Winterspiele 2018 gehen nach Pyeongchang: Sie hatten gehofft, mitgefiebert und sich schon so darauf gefreut, doch der Münchener Traum von den Olympischen Spielen im Jahr 2018 endete um 17.16 Uhr.

München wird die Olympischen Winterspiele im Jahr 2018 nicht ausrichten. Bereits im ersten Wahlgang im südafrikanischen Durban fiel die Entscheidung. Mit 63 von 95 Stimmen erhielt Pyeongchang bereits in der ersten Runde die absolute Mehrheit. München erhielt 25 Stimmen, Annecy in Frankreich nur sieben.

Die deutschen Vertreter sind wie vom Schlag getroffen, als Jacques Rogge die Entscheidung verkündet. Bewerbungschefin Katharina Witt schießen die Tränen in die Augen, auch Bundespräsident Christian Wulff kann es nicht recht fassen. So groß, wie die Trauer auf deutscher Seite ist, so sehr freuen sich die Südkoreaner. Sie vergessen plötzlich all ihre Zurückhaltung und freuen sich lautstark über das Ergebnis.

"Es ist ein bisschen schwer zu verstehen, wenn man eine sehr gute Präsentation abgeliefert hat. Vielleicht sind vorher schon viele Entscheidungen gefallen, dass man mit der Präsentation nichts ändern konnte. Das muss man erst mal sacken lassen", so Kati Witt wenig später.

Nun muss geklärt werden, ob sich München vielleicht noch einmal für das Jahr 2022 bewerben will und damit Kati Witts Olympia-Traum doch noch in Erfüllung geht.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...