Mittwoch, 20. Juli 2011

Murdochs vor Untersuchungsausschuss: Rasierschaum und jede Menge Unwissen

Murdochs vor Untersuchungsausschuss - Rasierschaum und jede Menge Unwissen: In den Medien wurde im Vorfeld der gestrigen Befragung von Rupert Murdoch und seinem Sohn James vor einem Untersuchungsausschuss der britischen Parlaments vom bisherigen Höhepunkt des Abhörskandals gesprochen.

Im Nachhinein muss man festhalten, dass bei der Befragung nichts neues zu Tage kam. Die Murdochs glänzten vor allem mit Unwissen. Frei nach dem Motto: "Ich wusste von nichts, also könnt ihr mir auch nichts vorwerfen". In wie weit man Rupert Murdochs Begründung, dass seine Firma sehr groß sei und er daher nicht alles wissen könne, glauben mag, muss sich jeder selbst überlegen.

Immerhin Murdoch gestand zumindest auch ein wenig eigene Fehler ein, als er erklärte: "Vielleicht habe ich die Übersicht verloren". Dies begründete er mit der relativ geringen Größe der 'News of the World' innerhalb von News Corp. Allerdings beschränkt sich der Skandal mittlerweile nicht mehr nur auf diese inzwischen eingestellte Zeitung. Auch bei der 'Sun' soll es zu Abhörpraktiken gekommen sein.

Vielleicht wäre die Anhörung gestern auch komplett untergegangen, wenn es da nicht zu dem Zwischenfall mit einem Komiker namens Jonnie Marbles gekommen wäre. Marbles bewarf Murdoch mitten in der Untersuchungskommission mit einem Teller voller Rasierschaum und wurde daraufhin von dessen Frau Wendi Deng niedergestreckt.

Jonnie Marbles hatte die Attacke vorher bei Twitter angekündigt. Verletzt wurde dabei niemand. Der eigentliche Angriff ist im Video leider nicht zu sehen. Dafür kann man gut erkennen, wie Murdochs Frau den Angreifer "ausschaltet".



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...