Montag, 25. Juli 2011

Neue Proteste in Ägypten: 300 Verletzte in Kairo

Neue Proteste in Ägypten - 300 Verletzte in Kairo: Die Lage in Ägypten spitzt sich wieder zu. Am Wochenende lieferten sich Anhänger und Gegner der Militärregierung des Landes Straßenschlachten. Dabei soll es allein in Kairo bis zu 300 Verletzte gegeben haben.

Am Samstag wollten tausende Ägypter vor das Verteidigungsministerium ziehen und dort gegen den Militärrat demonstrieren. Allerdings hinderten sie Soldaten daran, in die Nähe des Gebäudes zu gelangen. Zur gleichen Zeit postierten sich Menschen in Zivilkleidung auf den umliegenden Dächern und bewarfen die Demonstranten mit Steinen. Woher diese Menschen kamen und welche Motive sie hatten, ist unklar.

Die Menge wehrte sich ebenfalls mit Steinwürfen. Das Militär musste die Situation schließlich mit Tränengas auflösen. Danach zogen die Menschen in kleineren Gruppen zurück zum Tahir-Platz. In der Nacht tauchten dann auch hier Gegner der Demonstranten auf. Es kam zu Auseinandersetzungen. Die meisten Menschen wurden in diesen Stunden verletzt.

Tatsächlich nährt das Ausmaß der Auseinandersetzungen und die Zahl der Verletzten, sowie die unklaren Motive der Angreifer den Verdacht, dass hier erneut bezahlte Schläger unterwegs gewesen sind. Wer diese bezahlt hat, ist allerdings völlig unklar.

Bis der Militärrat konkrete Ankündigungen macht, wenn eine Wahl stattfinden soll, wird man Szenen wie am Wochenende in Ägypten wohl noch häufiger erleben.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...