Montag, 18. Juli 2011

Neue Taliban-Taktik?: Enger Berater von Hamid Karzai getötet

Neue Taliban-Taktik? - Enger Berater von Hamid Karzai getötet: Es scheint so, als würden die radikal-islamischen Taliban in Afghanistan eine neue Taktik verfolgen und gezielt Personen aus dem nahen Umfeld des afghanischen Präsidenten Hamid Karzai ermorden.

Erst vor gut einer Woche wurde ein Halbbruder Karzais im Auftrag der Taliban von einem Leibwächter ermordet. Bei der anschließenden Beerdigung detonierte ein Sprengsatz, der Trauergäste in den Tod riss.

Nun ist auch Dschan Mohammed Khan einem Mordanschlag zum Opfer gefallen. Khan galt als enger Berater Karzais. Er sei am Sonntagabend in seinem Haus in Kabul getötet worden, bestätigte das afghanische Innenministerium. Drei bewaffnete Männer hätten das Haus gestürmt und Khan erschossen. Die Taliban haben sich inzwischen zu dem Angriff bekannt.

Neben Khan seien noch einige Leibwächter und ein Regionalpolitiker bei dem Angriff ums Leben gekommen sein. Was mit den mutmaßlichen Tätern geschehen ist, ist bislang unklar.

Dschan Mohammed Khan galt als enger Freund Karzais, der den heutigen Präsidenten seit 2001 begleitet hat. Beide gehörten dem einflussreichen südafghanischen Popalsai-Stamm an.

Offenbar versuchen die Taliban Karzai in einer Zeit zu schwächen, in der die internationalen Truppen in Afghanistan die Sicherheit in immer mehr Landesteilen in die Hände der afghanischen Sicherheitskräfte legen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...