Dienstag, 5. Juli 2011

Niederlande tragen Schuld am Tot dreier Muslime in Srebrenica

Niederlande tragen Schuld am Tot dreier Muslime in Srebrenica: Vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal muss sich derzeit der mutmaßliche Schlächter von Srebrenica, Ratko Mladic, verantworten. Aber auch die Niederlande tragen nach Auffassung eines Berufungsgericht in Den Haag Schuld am Tot von zumindest drei Muslimen bei dem Massaker.

Das Gericht hob damit ein Urteil aus erster Instanz aus dem Jahr 2008 auf. Geklagt hatten Angehörige der drei Opfer. Der niederländische Staat muss diesen nun Schadensersatzzahlungen leisten.

Das Gericht urteilte, dass die mit dem Schutz der UN-Enklave Srebrenica beauftragte niederländische UN-Truppe Dutchbat die drei Muslime nicht hätte an die Serben ausliefern sollen. 2008 hatte das Gericht geurteilt, dass die Niederlande nicht für das Verhalten ihrer Soldaten verantwortlich ist, weil diese damals unter UN-Kommando standen.

Im Jahr 1995 gelangte die UN-Truppe Dutchbat zu trauriger Berühmtheit, weil sie nicht in der Lage war, ihren Auftrag zu erfüllen und Srebrenica vor dem Zugriff der Serben zu sichern. Dazu muss man allerdings auch sagen, dass die Truppe viel zu klein war, um den Serben wirklich etwas entgegensetzen zu können.

Trotzdem ist die Rolle des Bataillons nach wie vor umstritten. Kritiker argumentieren, dass die Niederländer etwas von dem Massaker mitbekommen haben müssen. Aufgrund der unrühmliche Rolle stürzte im Jahr 2002 die niederländische Regierung unter Wim Kok.

Im Video ist Thomas Karresmans, der Kommandeur des Dutchbat, zu sehen, wie er sich in Srebrenica gegenüber Ratko Mladic verteidigt. Man beachte das Auftreten des mutmaßlichen Kriegsverbrechers und die eingeschüchtert wirkende Haltung des Niederländers.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...