Samstag, 30. Juli 2011

Protest gegen 3.Startbahn am Münchner Flughafen: CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt mit Tomate attackiert

Protest gegen 3.Startbahn am Münchner Flughafen - CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt mit Tomate attackiert: Der Streit um die 3.Startbahn des Münchner Flughafens könnte sich für die CSU zu einem echten "München 21" entwickeln. Generalsekretär Alexander Dobrindt erfuhr dies gestern aus erster Hand. Löblicherweise stellte er sich den Demonstranten, die sich vor der CSU-Zentrale versammelt hatten.

Dabei bekam er allerdings auch die Wut der Versammelten zu spüren. Ein Aktivist zerdrückte eine Tomate auf dem schütteren Haupthaar des Politikers. Was sich auf den ersten Blick witzig anhört, gehört sich natürlich nicht. Es zeigt aber, wie aufgeheizt die Stimmung in München ist.

"Die Stimmung ist aufgeheizt, die Leute sind stocksauer", sagte Helga Stieglmeier vom Aktionsbündnis 'AufgeMUCkt'. Die Aktionen gegen die Startbahn seien zwar nicht mit Stuttgart 21 zu vergleichen, weil der Bahnhof mitten in der Stadt liege, aber dennoch sei es toll zu sehen, was die Leute in Stuttgart erreicht haben und dass der Bahnhof auf den Prüfstand gestellt wird, argumentierte Stieglmeier.

Alleine diese Äußerungen zeigen, dass Stuttgart 21 eine bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Es hat sich gezeigt, dass die Bürger etwas bewirken können. Man kann also die Behauptung aufstellen, Stuttgart 21 habe einen Dienst für die Demokratie geleistet.

Was die Startbahn in München betrifft. So ist noch nicht klar, ob diese wirklich wie geplant kommen kann. Der katholischen Kirche gehören nämlich einige Grundstücke im Bereich der geplanten Bebauung. Der Erzbischof von München und Freising, Reinhard Marx, hat allerdings in Interviews bereits angedeutet, dass diese für eine Startbahn nicht zum Verkauf stehen könnten.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...