Donnerstag, 14. Juli 2011

Rupert Murdoch auf dem Rückzug: Keine Übernahme von BSkyB

Rupert Murdoch auf dem Rückzug - Keine Übernahme von BSkyB: Ob ein Mann wie Rupert Murdoch wirklich Bedauern empfindet, was im Zusammenhang mit der eingestellten 'News of the World' geschehen ist, oder ob er sich einfach darüber ärgert, dass die Sache an die Öffentlichkeit gekommen ist. Wahrscheinlich wird er sich als Geschäftsmann gar keine Gedanken darüber machen. Das Kind ist in den Brunnen gefallen und nun muss man sehen, wie man es wieder heraus bekommt.

Manchmal ist es in diesem Zusammenhang auch nötig, eine Niederlage zu verkraften. Eine solche musste der Medien-Mogul gestern eingesteht. Unter dem großen Druck der britischen Öffentlichkeit und Politik zog die News Corp. ihr Übernahmeangebot für den Bezahlsender BSkyB zurück. Bevor der Abhörskandal seinen Höhepunkt erreichte galt dieses Geschäft schon fast als sicher.

Die britische Politik begrüßte die Entscheidung. Kurz zuvor hatte Premierminister David Cameron noch im Unterhaus gefordert: "Das Unternehmen sollte nicht über Mergers und Übernahmen nachdenken, sondern den eigenen Laden in Ordnung bringen". Oppositionsführer Edward Miliband bezeichnete die Entscheidung als "Sieg für die Menschen in unserem Land".

Man sollte sich hier aber nicht täuschen lassen. Die News Corp. machte bereits klar, dass sie weiter Großaktionär von BSkyB bleiben wolle. Derzeit hält das Murdoch-Unternehmen 39,1 Prozent an dem Bezahlsender. Damit wäre eine Übernahme in einigen Monaten, wenn sich der Skandal aufgelöst hat, weiter möglich.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...