Samstag, 16. Juli 2011

Sondergipfel zur Euro-Rettung: Schicksals-Donnerstag für Europa

Sondergipfel zur Euro-Rettung - Schicksals-Donnerstag für Europa: Die Krise hat Europa weiter fest in ihrem Würgergriff und die einzelnen Mitgliedsländer scheinen derzeit nicht in der Lage zu sein, einen gemeinsamen Weg zu finden, wie man diesen Würgegriff lösen kann. Die Staats- und Regierungschefs Europas wirken derzeit wie getriebene der Finanzmärkte. Man reagiert nur, statt selbst zu agieren.

Geht es nach EU-Ratspräsident Herman van Rompuy soll sich dies mit dem kommenden Donnerstag ändern. Der Belgier hat die Spitzen der EU-Länder an diesem Tag zu einem Sondergipfel nach Brüssel geladen. Bei diesem Gipfel soll es laut van Rompuy um die "finanzielle Stabilität des Euroraums als Ganzes" und die "künftige Finanzierung" des griechischen Hilfsprogramms gehen.

Tatsächlich geht es aber um noch viel mehr. Es geht um die Zukunft Europas. Scheitert der Sondergipfel hätte Europa das erschreckende Bild eines aufgrund nationalstaatlicher Interessen gelähmten Konstrukt abgegeben. Die Union wäre damit für meine Begriffe in existenzieller Gefahr.

Dazu kommen noch die Wirkungen auf die Finanzmärkte, wenn es zu keiner Einigung kommt. Deshalb erwartet van Rompuy, dass die Finanzminister bis kommenden Donnerstag eine Lösung für die Griechenland-Frage auf den Tisch legen. Das sieht man offenbar auch in Berlin so. Eine Sprecherin von Bundeskanzlerin Merkel sagte: "Wir gehen davon aus, dass Van Rompuy im Vertrauen darauf eingeladen hat, dass bis Donnerstag eine Lösung zu Griechenland steht".

Hoffen wir, dass sich die Staats- und Regierungschefs ihrer Verantwortung bewusst werden, ansonsten könnte aus dem Traum Europa endgültig ein Albtraum werden.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...