Dienstag, 5. Juli 2011

Standard&Poor's droht Griechenlandhilfe mit privater Beteiligung als Zahlungsausfall zu werten

Standard&Poor's droht Griechenlandhilfe mit privater Beteiligung als Zahlungsausfall zu werten: Das zweite Rettungspaket für Griechenland nimmt langsam immer konkretere Formen an. Verschiedenste Banken haben sich bereits bereiterklärt, sich an den Hilfen zu beteiligen. Damit wäre auch die vielfach geforderte Beteiligung privater Gläubiger gewährleistet.

Nun droht allerdings die Ratingagentur Standard&Poor's einen Strich durch die Rechnung zu machen. Die Agentur drohte erneut die Beteiligung privater Gläubiger als Zahlungsausfall zu werten. Sollte es dazu kommen, wäre Griechenland quasi für pleite erklärt worden.

Die Folgen für das Finanzsystem wären nicht abzusehen. Es könnte sogar zu einer neuen Finanzkrise kommen. Standard&Poor's argumentiert momentan, dass die derzeitigen Modelle zur Beteiligung von Privatbanken nach den eigenen Kriterien als Zahlungsausfall gewertet werden müsste.

Ob das so ist, kann ich nicht beurteilen. Ich habe aber den Eindruck, als seinen die Ratingagenturen, zu einem Geschwür am Finanzsystem, welches man mitunter schon selbst als Geschwür bezeichnen kann, der Welt geworden. Sie sind viel zu mächtig und stehen in meinen Augen symbolisch für eben jenen ausufernden Kapitalismus, der in die letzte Finanzkrise geführt hat.

Was Griechenland betrifft, glaube ich nicht, dass man letztendlich einen Zahlungsausfall erklären wird. Dies hätte nämlich auch Folgen für die USA und gegenüber diesen haben sich die Agenturen, die alle US-Unternehmen sind, bislang immer vornehm zurückgehalten.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...