Montag, 11. Juli 2011

Tablet-Verkauf geht im 1.Quartal 2011 zurück

Tablet-Verkauf geht im 1.Quartal 2011 zurück: Über Sinn und Unsinn eines Tablets kann man streiten. Fakt ist, dass es einen Markt für die Geräte gibt und es demnach auch Menschen geben muss, die Tablets nützlich finden.

Dennoch musste die Branche nach Auswertung des Marktforschungsinstitutes IDC im ersten Quartal 2011 im Vergleich zum 4.Quartal 2010 einen Absatzrückgang hinnehmen. Demnach wurden zwischen Januar und März 2011 weltweit noch 7,2 Millionen Tablets verkauft. Das sind 28 Prozent weniger als im Vorgänger-Quartal.

Als Ursache dafür führt IDC saisonale Trends, wie man sie aus Industrieländern und von anderen Produktkategorien im Computerbereich kenne. Ungeachtet dessen korrigierten die Marktforscher ihre Jahresprognose von 50,4 auf 53,5 Millionen Stück nach oben.

Im ersten Quartal dominierte Apple mit dem iPad und dem iPad 2 weiterhin den Markt. Aber der Konzern blieb aufgrund von Problemen mit Lieferanten hinter den Erwartungen zurück. Andere Tablets würden im Markt hingegen noch nicht wirklich akzeptiert.

Mal sehen, wie sich dies in diesem Jahr weiterentwickelt. Sollte der Tablet-Boom womöglich schon zu Ende sein?

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...