Montag, 4. Juli 2011

Todesdrama bei Roskilde-Festival: Nackte Frau stürzt 30 Meter in die Tiefe

Todesdrama bei Roskilde-Festival: Nackte Frau stürzt 30 Meter in die Tiefe: Das Rockfestival in Roskilde vom vergangenen Wochenende wurde von einem tragischen Zwischenfall überschattet. Am Sonntag stürzte eine Frau von der Schwebebahn in 30 Metern Höhe in die Tiefe und verstarb. Vermutlich kommt die Frau aus Deutschland.

Ersten Angaben zu folge war die Frau nackt mit dem Fahrstuhl zur Spitze des Turmes gefahren, von wo man an einem Seil wieder zum Boden schweben kann. Doch das Seil nutzte die Frau nicht, um wieder nach unten zu kommen. Wie die Polizei berichtet, habe sich die nackte Frau sofort nach Erreichen der Spitze in die Tiefe gestürzt. Sie war sofort tot.

"Für uns deutet nichts auf ein Verbrechen hin", erklärte ein Polizeisprecher. Er ging jedoch nicht darauf ein, ob die Frau möglicherweise unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand.

Seit Donnerstag feierten rund 75.000 Menschen auf dem Roskilde-Festival westlich von Kopenhagen. Schon einmal hatte es bei dem Festival Tote gegeben. Im Jahr 2000 wurden neun junge Männer bei einem Auftritt der Band Pearl Jam getötet. Sie wurden von der Menge erdrückt.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...