Freitag, 22. Juli 2011

Tour de France 2011: Andy Schleck siegt - Alberto Contador büßt weiter Zeit ein

Tour de France 2011: Andy Schleck siegt - Alberto Contador büßt weiter Zeit ein: Es war die Königsetappe der diesjährigen Tour de France, die Fahrt auf den legendären Col du Galibier, eine der spannendsten überhaupt. So viel sei gesagt, der Franzose Thomas Voeckler bleibt im Gelben Trikot, doch sein Vorsprung schrumpft. Andy Schleck holte sich gestern einen sensationellen Sieg und wird damit ebenfalls zu einem heißen Anwärter auf das Gelbe Trikot.

Auf dem 200,5 Kilometer langen 18. Teilstück auf den Col du Galibier hatte Andy Schleck aus Luxemburg letztlich die Nase vorn und kam als Erster ins Ziel, vor seinem Bruder Frank Schleck und Cadel Evans.

Während Voeckler nun noch 15 Sekunden Vorsprung hat und sowohl er als auch Andy Schleck vom Tour-Sieg träumen, ist einer weit abgeschlagen. Alberto Contador, der Vorjahressieger, scheint von seiner Form des letzten Jahres weit weg zu sein. Seinen erhofften Tour-Sieg kann er aller Wahrscheinlichkeit nach abschreiben. Bei der gestrigen Etappe verlor der Spanier auf Andy Schleck 3:50 Minuten.

In der Gesamtwertung ist Thomas Voeckler noch auf Rang eins, der neue Zweite heißt Andy Schleck, gefolgt von seinem älteren Bruder Fränk.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...