Montag, 25. Juli 2011

Tour de France 2011: Cadel Evans gewinnt - Mark Cavendish holt sich Etappensieg

Tour de France 2011: Cadel Evans gewinnt - Mark Cavendish holt sich Etappensieg: Er galt als zu passiv, eigentlich zu alt und ein Australier hatte ohnehin noch nie die Tour de France gewonnen. Dass Cadel Evans tatsächlich die diesjährige Tour gewinnen würde, hatten nicht viele erwartet, doch er schaffte es und mit 34 Jahren wurde der Australier zum ältesten Toursieger der Geschichte.

Lange fuhr der Franzose Thomas Voeckler im Gelben Trikot, dass er es nicht bis zum Schluss behalten würde, hatten viele erwartet. Als er es jedoch an Andy Schleck abgeben musste, sahen die Zuschauer in diesem bereits den Toursieger. Er hatte gekämpft, wie auch sein Bruder Fränk, beide waren ganz vorn platziert, doch im Zeitfahren mussten sie sich Cadel Evans geschlagen geben.

"Das ist der Lohn für jemanden, der eine lange und erfolgreiche Karriere aufweist und sich akribisch auf dieses Rennen vorbereitet hat", sagte Tour-Chef Christian Prudhomme, der sich vor Evans verneigte. "Er ist der erste Gewinner von der südlichen Hemisphäre und steht für die Globalisierung des Radsports."

Die letzte Etappe gewann noch einmal ein Brite: Der Sprinter Mark Cavendish setzte sich noch einmal durch und gewann das Teilstück wie auch 2009 und 2010.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...