Freitag, 8. Juli 2011

U17-WM: Deutschland unterliegt Mexiko 2:3 und scheidet im Halbfinale aus

U17-WM: Deutschland unterliegt Mexiko 2:3 und scheidet im Halbfinale aus: Es war ein Halbfinale voller Spannung, dessen Entscheidung erst in letzter Sekunde fiel, leider nicht zugunsten Deutschlands.

Die deutsche U17-Nationalmannschaft traf im WM-Halbfinale auf Gastgeber Mexiko, das einige Minuten vor Schluss einen wirklichen Schock verkraften musste, denn der Torschütze des 1:0, Julio Gomez, wurde mit einer Platzwunde am Kopf vom Platz getragen. Womit in diesem Moment niemand rechnete: der Junge würde wiederkommen, mit dickem Verband am Kopf, er wollte unbedingt spielen.

Nach einem aufregenden Spiel stand es kurz vor Schluss 2:2, Gomez wurde währenddessen heftigst blutend am Spielfeldrand behandelt, das hält ihn jedoch nicht aus, wieder auf das Feld zu rennen. Und so wird ausgerechnet er letztlich zum Held des Spiels. In der 89. Minute trifft Gomez per Fallrückzieher zum 3:2 für Mexiko.



Dabei sollte es bleiben, Deutschland musste sich geschlagen geben und scheidet entsprechend im Halbfinale aus. Die deutsche U17 wird nun im kleinen Finale gegen Brasilien antreten, doch ihr Traum war ein ganz anderer. Mexiko hingegen spielt am Montag auf Uruguay, um den WM-Titel auszuspielen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...