Samstag, 2. Juli 2011

US-Handelsbehörde FTC leitet Untersuchung gegen Twitter ein

US-Handelsbehörde FTC leitet Untersuchung gegen Twitter ein: Auf Twitter scheint Ärger zu zukommen. Der beliebte Microblogging-Dienst ist offenbar ins Visier der US-Handelsbehörde FTC geraten. Dabei soll es angeblich um Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht bei Twitters Umgang mit mit Twitter-Anwendungen von anderen Unternehmen gehen.

Die Software-Schmiede UberMedia, die unter anderem mobile Twitter-Apps entwickelt, teilte mit, dass sie von der FTC kontaktiert worden sei. Dabei sei ihr ein Fragekatalog übermittelt worden, den man gerade abzuarbeiten versucht.

Worum es bei den Fragen oder Anfrage der FTC genau ging, teilte UberMedia allerdings nicht mit. Es gibt allerdings Vermutungen, wie sich das Interesse der FTC begründen könnte. Der Zugang zur Twitter-API wurde für UberMedia vor einigen Monaten gesperrt. Damals wurde dieser Schritt von Twitter mit einem Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen begründet.

Die Aufsichtsbehörde könnte nun vermuten, dass Twitter absichtlich auf diese Weise vorgeht, um Konkurrenten auszuschalten. Immerhin gibt es mittlerweile auch Apps, die von Twitter selber kommen und ohne Konkurrenz besser an den Mann gebracht werden können.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...