Mittwoch, 3. August 2011

Bundesstraße 77: Geblitzt mit 240 km/h statt 120

Bundesstraße 77: Geblitzt mit 240 km/h statt 120: Dass Autofahrer die vorgegebenen Geschwindigkeiten gelegentlich missachten, ist hinlänglich bekannt. Doch manchmal scheinen es die Raser wirklich zu übertreiben, wie auch ein Beispiel von der Bundesstraße 77 zeigt.

Auf der B 77 bei Westerrönfeld im Kreis Rendsburg-Eckernförde wurde ein Fahrer nun mit einer stolzen Geschwindigkeit von 240 Kilometern pro Stunde geblitzt. Erlaubt waren an dieser Stelle jedoch nur 120 und so wird der 21-jähriger Raser nun vorerst zu Fuß gehen müssen.

Drei Monate Fahrverbot drohen dem 21-jährigen wegen der deutlichen Geschwindigkeitsübertretung, sowie auch ein Bußgeld über 600 Euro. Zudem bekommt er noch vier Punkte in Flensburg.

Noch immer gelten zu hohe Geschwindigkeiten als Hauptunfallursache. So plant die Bundesregierung, die Radarfallen auf deutschen Straßen zu vermehren. Damit versucht der Bund die Zahl der Verkehrstoten bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent zu senken.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...