Freitag, 12. August 2011

Deutschland verantwortlich für Schuldenkrise? George Soros kritisiert Merkel-Regierung

Deutschland verantwortlich für Schuldenkrise? George Soros kritisiert Merkel-Regierung: Ist Deutschland schuld an der derzeitigen Situation in Europa? Geht es nach dem legendären Finanzinvestor George Soros lautet die Antwort auf diese Frage eindeutig 'Ja'! In einem Gastbeitrag für das 'Handelsblatt' übte der 80-jährige scharfe Kritik an der Politik der Bundeskanzlerin und ihrer Regierung.

"Es war das deutsche Zögern, das die Griechenland-Krise verstärkte und zu der Ansteckung führte, die sie in eine Existenzkrise für Europa verwandelte", so Soros. Weiter kritisiert er, dass es ein Fehler gewesen sei nicht die europäische Union sondern die einzelnen Länder für eventuelle Zahlungsausfälle bürgen zu lassen.

Noch ist für Soros die Hoffnung wohl nicht verloren. "Nur Deutschland kann die Dynamik des europäischen Zerfalls umkehren", sagte der Manager. Er verwies aber auch darauf, dass die Situation zunehmend unhaltbar wird. In Richtung Angela Merkel sagte er, dass die bisherige Politik der kleinen Schritte zu langsam sei.

Soros verwies auf eine durch die Rettungsschirm EFSF entstandene Schieflage. So müssten Länder wie Italien und Spanien mehr Zinsen für ihre Staatsanleihen zahlen, als sie von Griechenland für dessen Anleihen bekommen.

Als Lösung sieht der Investor die Euro-Bonds, die von der Bundesregierung bisher kategorisch abgelehnt werden. "Deutschland und die anderen Länder mit AAA-Anleiheratings müssen einem wie auch immer gearteten Eurobond-Regime zustimmen. Andernfalls bricht der Euro zusammen", so Soros.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...