Dienstag, 9. August 2011

Fabian Giefer klagt nach Zusammenprall über Gedächtnisverlust

Fabian Giefer klagt nach Zusammenprall über Gedächtnisverlust: Fabian Giefer hat am Sonntag in seinem ersten Bundesligaspiel direkt die harte Seite der Liga zu spüren bekommen. In der 84.Minute war der Ersatz für René Adler im Spiel gegen Mainz 05 mit Eric Maxim Choupo-Moting zusammengeprallt. Giefer spielte die Partie zwar zu Ende wurde anschließend aber in ein Krankenhaus zur Beobachtung eingeliefert. Erst gestern wurde er entlassen. Am kommenden Spieltag wird er auf jeden Fall ausfallen.

Im 'Express' sprach er jetzt über die Folgen des Zusammenpralls. "Ich habe einen kompletten Filmriss. Ich wusste nicht einmal, wie wir gespielt haben. Von meinem Fehler weiß ich auch nichts. Ich kann mich weder an unsere Vorbereitung auf das Spiel, an das Hotel in Mainz, nicht einmal an unser Trainingslager im Zillertal erinnern", sagte der junge Keeper.

Giefer hatte bei dem Zusammenstoß eine Gehirnerschütterung erlitten, die offenbar auch die Bereiche im Gehirn beeinträchtigt hatte, die für die Erinnerungen zuständig sind. Insgesamt fehlt Giefer nach eigener Angabe ein kompletter Monat.

Der Gedächtnisverlust ist vielleicht auch gar nicht so schlecht, so erinnert er sich wenigstens nicht an seinen schweren Fehler aus der 32. Minute, als er an einem Zuspiel von Stefan Reinartz vorbeitrat und Sami Allagui so das 1:0 für Mainz ermöglichte.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...