Donnerstag, 18. August 2011

FC Bayern München siegt gegen Zürich und spielt trotzdem unter den eigenen Ansprüchen

FC Bayern München siegt gegen Zürich und spielt trotzdem unter den eigenen Ansprüchen: Das Ergebnis war durchaus gut. Ein 2:0 in einem Heimspiel in der Champions League liest sich auf dem Papier sehr gut. Vor dem Rückspiel in Zürich hat der FC Bayern München damit eine gute Ausgangslage auf das Erreichen der Hauptrunde.

Die Tore für den deutschen Rekordmeister erzielten Bastian Schweinsteiger in der 8.Minute auf Vorlage von Arjen Robben per Kopf und Robben selbst mit einem seiner typischen Schlenzer von der rechten Seite in der 72.Minute. An dieser Stelle könnte man annehmen, dass die Bayern mit ihrem Sieg durchaus zufrieden waren.

Schaut man sich die Aussagen der Beteiligten an, bekommt man einen anderen Eindruck: "Das Ergebnis ist in Ordnung, aber wir müssen noch viel konzentrierter, aggressiver und vor allem schneller spielen", sagte zum Beispiel Robben nach dem Spiel. Trainer Jupp Heynckes erklärte: "Wir haben 20 Minuten lang gut begonnen und gute Torchancen gehabt. Wenn man auch in der zweiten Halbzeit so überlegen spielt, dann muss man auch die Chancen verwerten. Gegen eine solche Mannschaft muss man das Tempo erhöhen".

Tatsächlich zeigten die Bayern eine ansprechende Anfangsphase nur um dann in den aus den bisherigen Bundesligaspielen bekannten Stil zurückzufallen. Dies hatte zur Folge, dass Uli Hoeneß in der Halbzeitpause eine Brandrede vor der Mannschaft gehalten haben soll. Robben erklärte auf die Frage nach der Ansprache: "Ja, da sind Sie gut informiert. Das waren einfach Emotionen, das gehört zum Fußball".

Karl-Heinz Rummenigge kommentierte hingegen: "Das stimmt nicht". Wie auch immer! Fakt ist: Der FC Bayern München ist noch nicht an dem Punkt in seiner Entwicklung, den die verantwortlichen gerne hätten. Woran das liegt, muss man nun vereinsintern klären. Klar ist nur, dass die derzeitigen Leistungen gegen große Mannschaften kaum reichen dürften.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...