Donnerstag, 4. August 2011

Fregatte 'Köln' für Kampf gegen Piraten ans Horn von Afrika verlegt

Fregatte 'Köln' für Kampf gegen Piraten ans Horn von Afrika verlegt: Die Bundeswehr verstärkt ihre Präsenz am Horn von Afrika im Rahmen der Anti-Piraten Mission Atalanta. Ende August soll die Fregatte 'Köln' in Richtung Einsatzgebiet in See stechen, teilte die Bundeswehr gestern in Berlin mit. Damit wird sich eine zweite deutsche Fregatte an dem Einsatz beteiligen.

Bislang ist die 'Niedersachsen' im Kampf gegen Piraten im Einsatz gewesen. Die Fregatte wartet allerdings gerade im Hafen von Dschibuti auf ihre Ablösung durch die 'Bayern'. Die Fregatte 'Bayern' wird dann die Aufgaben der 'Niedersachsen' übernehmen. Die 'Niedersachsen' soll daraufhin nach Wilhelmshaven zurückkehren.

Die Entsendung einer zweiten Fregatte ans Horn von Afrika zeigt, dass man dem Piratenproblem bislang nicht Herr werden konnte. Ob allerdings die Verstärkung der Streitkräfte den gewünschten Erfolg bringt muss abgewartet werden. In meinen Augen behandelt man mit Atalanta nur Symptome nicht aber die Ursache.

Die meisten somalischen Piraten sehen sich aufgrund der Armut und Perspektivlosigkeit in ihrem Land dazu veranlasst, Schiffe in der wichtigen Seefahrtsregion anzugreifen und zu kapern. Hier muss man ansetzen, wenn man das Problem langfristig lösen will. Ansonsten wird die Atalanta-Mission noch die nächsten 20 Jahre dauern müssen.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...