Dienstag, 9. August 2011

Gelsenkirchen: 21-jähriger greift Polizisten aus Hinterhalt mit Messer an

Gelsenkirchen - 21-jähriger greift Polizisten aus Hinterhalt mit Messer an: Zwei Polizisten sind in der Nacht auf Dienstag Opfer eines mysteriösen Verbrechens geworden. Die beiden Beamten wurden zu einer vermeintlichen Unfallstelle gerufen. Als sie allerdings dort ankamen, fanden sie keinen Unfall vor. Stattdessen wurden sie von einem 21-jährigen Mann angegriffen und lebensgefährlich verletzt.

Einer der beiden Polizisten konnten den Angreifer schließlich mit einem Schuss aus seiner Dienstwaffe stoppen. Dabei wurde der 21-jährige ebenfalls schwer verletzt. Alle drei an dem Verbrechen beteiligten Personen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Dienstag-Vormittag hieß es, dass sich keiner mehr in Lebensgefahr befinden soll.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes gegen den Angreifer eingeleitet. Warum dieser auf die Polizisten losging, ist noch völlig unklar. Die Polizei geht aber davon aus, dass der 21-jährige bewusst eine Falle gestellt hat, indem er bei der Polizei einen Verkehrsunfall meldete, den es überhaupt nicht gab.

Dazu passt auch, dass der junge Mann vor der Tat auf der Lauer gelegen und direkt angegriffen haben soll, als die beiden Polizisten, ein 45-jähriger Mann und eine 30-jährige Frau, ihr Dienstfahrzeug verlassen hatten.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...