Dienstag, 2. August 2011

Kehrt Euro-Krise im Herbst an Finanzmärkte zurück?

Kehrt Euro-Krise im Herbst an Finanzmärkte zurück?: Der Freiburger Wirtschaftsweise Lars Feld warnt in der 'Süddeutschen Zeitung' davor, dass die Euro-Krise im Herbst an die Finanzmärkte zurückkehren wird. "Wir werden im Herbst neue Nervositäten erleben. Ich erwarte, dass die Zweifel der Märkte spätestens im September zurückkommen", sagte er dem Blatt. Damit wäre der Effekt des zweiten Rrettungspakets für Griechenland innerhalb von nur rund zwei Monaten komplett verpufft.

Den Grund dafür sieht er offenbar in einer zu geringen Beteiligung privater Gläubiger. Helfen könne nur ein großer Schuldenschnitt. "Es muss ein größerer Schuldenschnitt kommen, der private Gläubiger stärker beteiligt. [...] Private Gläubiger bekommen 80 Prozent ihres Nennwertes, obwohl die Papiere am Markt nur noch 50 Prozent wert sind. Damit werden Spekulanten belohnt und subventioniert", argumentierte Feld.

Auf mich als Laie wirkt diese Argumentation durchaus schlüssig. Spinnt man diesen Faden weiter würde das ja bedeuten, dass die EU bzw. Griechenland irgendwann auch wieder selbst den Gläubigern 80 Prozent der Anleihen zurückzahlt, obwohl diese nur noch 50 Prozent wert sind.

Dem Markt wird hier also nicht der freie Lauf gelassen. Es wird massiv von außen, zu Gunsten einiger Banken eingegriffen. So eindimensional darf man das Problem wahrscheinlich nicht sehen. Aber der Eindruck entsteht eben, wenn einem niemand die Sachlage richtig erklärt. Aber wahrscheinlich kann das auch kaum einer und die, die es können, wollen es nicht.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...