Dienstag, 9. August 2011

Kurs-Verfall setzt sich in Asien unvermindert fort

Kurs-Verfall setzt sich in Asien unvermindert fort: Nachdem Dax und Dow Jones am Montag jeweils mehr als 5 Prozent ihres Wertes verloren haben, greift die Flucht aus Aktien am Dienstag auch auf Asien über. Die Märkte in diesen Regionen hatten sich gestern erstaunlich gut gehalten. Heute kennen sie aber auch nur die Richtung nach unten.

Der Nikkei verlor am Dienstag mehr als 4 Prozent und stand zwischenzeitlich bei 8.730 Punkten und damit erstmals seit dem Erdbeben im März unter der Marke von 9.000 Zählern. An anderen asiatischen Handelsplätzen bot sich ein ähnliches Bild. In Seoul verlor der Leitindex 5,5 Prozent. Der Hang-Seng-Index in Hongkong eröffnete 6,25 Prozent im Minus.

Unterdessen legte der Gold-Preis bereits wieder kräftig zu. Mittlerweile nähert sich der Wert pro Feinunze der Marke von 1.750 Dollar. Erst gestern hatte Gold erstmalig 1.700 Dollar durchbrochen. Ein Ende des Trends ist bislang nicht in Sicht.

Es steht zu befürchten, dass auch in Frankfurt wieder Verluste eingefahren werden. Der Dax könnte heute in Regionen fallen, in denen er sich das letzte mal während der Finanzkrise im Jahr 2008 befand. Die Panik an den Finanzmärkten wird durch die derzeitige Entwicklung nur noch verstärkt.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...