Freitag, 5. August 2011

Libyen: Gaddafi-Sohn Chamis angeblich bei Luftangriff getötet

Libyen - Gaddafi-Sohn Chamis angeblich bei Luftangriff getötet: Wie die Aufständischen in Libyen berichten, hat Diktator Muammar al-Gaddafi einen weiteren Sohn verloren. Aus abgefangenen Funksprüchen und von Spionen im Kreis der Regime-Spitze wollen sie erfahren haben, dass Chamis al-Gaddafi bei einem Luftangriff der Nato auf Slitan in der Nacht getötet wurden ist.

Neben dem Gaddafi-Sohn sollen bei dem Angriff noch 31 weitere Menschen getötet worden sein. Ob es sich dabei ebenfalls um ranghohe Offiziere der Gaddafi-treuen Truppen handelte, wurde zunächst nicht bekannt.

Eine unabhängige Bestätigung der Meldung gab es bislang nicht. Weder das Regime in Tripolis noch die Nato selbst, bestätigte, dass Chamis al-Gaddafi wirklich tot ist. Bei Nato hieß es lediglich, dass man die Berichte überprüft.

Chamis al-Gaddafi gilt als ein Hardliner im Regime seines Vaters. Er führte zuletzt die 32.Armeebrigade an, die als eine der schlagkräftigsten des libyschen Militärs gilt. Die Soldaten sind dem Gaddafi-Clan treu ergeben und gelten als sehr gut ausgebildet.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...