Sonntag, 21. August 2011

Libyen: Gaddafis Ende scheint besiegelt, Aufständische erreichen Tripolis

Libyen - Gaddafis Ende scheint besiegelt, Aufständische erreichen Tripolis: Nach Monaten des Bürgerkriegs scheint in Libyen das letzte Kapitel der blutigen Gefechte eingeläutet worden zu sein. Die Aufständischen gegen das Regime von Diktator Muammar al-Gaddafi haben in der Nacht auf Sonntag mit ihrem Angriff auf die Hauptstadt Tripolis begonnen. Augenzeugen berichteten, dass in mindestens drei Stadtteilen gekämpft werden soll.

Nach eigenen Angaben ist es den Rebellen gelungen, ein Waffendepot einzunehmen, sowie die Kontrolle über den Flughafen von Tripolis zu erlangen. Dabei seien ihnen Dutzende Gaddafi-Treue in die Hände gefallen. Komplett reibungslos scheint der Vormarsch aber nicht zu verlaufen. Ein Kommandant der Aufständischen erklärte, dass es mindestens 123 Tote gegeben habe.

Nichtsdestotrotz könnte der Angriff auf Tripolis auf das baldige Ende des Gaddafi-Regimes hindeuten. Gaddafi selbst wandte sich zwar erneut mit einer Botschaft an seine Getreuen. Intern soll er aber längst nach Wegen zur Flucht suchen. "Ihr müsst zu Millionen marschieren, um die zerstörten Städte zu befreien", forderte er seine Anhänger auf. Die Rebellen sollen von Stadt zu Stadt verfolgt werden.

Auch Gaddafis Sohn Saif al-Islam meldete sich. Er erklärte, dass die libysche Führung einen langen Atem habe. "Wir werden uns nicht unterwerfen, wir werden den Kampf nicht beenden", sagte er.

Der Angriff auf Tripolis war offenbar mit der Nato koordiniert. Während der Gefechte am Boden flogen immer wieder Kampfflugzeuge Angriffe auf Ziele in Tripolis. Was die Nato genau angriff, ist bislang nicht bekannt. Reporter berichteten aber, dass immer wieder schwere Explosionen zu hören gewesen seien.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...