Mittwoch, 3. August 2011

Syrien: Wohngebiete in Hama offenbar weiter unter Panzerbeschuss

Syrien - Wohngebiete in Hama offenbar weiter unter Panzerbeschuss: Während der UN-Sicherheitsrat mal wieder auf peinliche Weise beweist, dass die Existenz von "Vetomächten", zum einen undemokratisch ist und zum anderen die Weltgemeinschaft komplett lähmen kann, sterben in Hama weiter Menschen. Das syrische Regime hat die Stadt auch in der Nacht zum Mittwoch wieder gezielt beschießen lassen, berichten Augenzeugen. Überprüfen lassen sich diese Angaben allerdings nicht.

"Die Opposition ist sehr vorsichtig geworden, wir hören immer mal wieder Schüsse von Heckenschützen. Wir wissen nicht, ob sie auf Leute zielen - oder ob sie nur in die Luft schießen, um die Menschen einzuschüchtern, damit sie sich nicht versammeln", berichtete eine Person aus Hama der ARD am Telefon.

Während Hama unter Beschuss lag, gingen in anderen Städten des Landes in der Nacht wieder tausende Menschen auf die Straße, um gegen das Regime zu demonstrieren. Bei YouTube eingestellte Clips legen dies Nahe. Überprüfen lässt sich auch die Authentizität dieser Aufnahmen nicht. Sie passen jedoch zur Ankündigung der Opposition, während des Ramadan jede Nacht demonstrieren zu wollen.

Unterdessen ließ das Assad-Regime im Staatsfernsehen Videos ausstrahlen, die bewaffnete Männer zeigen, bei denen es sich um Demonstranten handeln soll. Später wurden auch Clips gezeigt, auf denen zu sehen ist, wie Männer blutverschmierte Leichen von einer Brücke in einen Fluss werfen. Dabei soll es sich laut Darstellung des Regimes um Soldaten handeln. Auch hier ist eine Überprüfung nicht möglich. Auffällig ist jedoch, dass keiner der vermeintlichen Soldaten eine Uniform trägt.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...